HAUT- UND  OBERFLÄCHENCHIRURGIE

STEISSBEINFISTELN
LIPOM
GYNÄKOMASTIE
EINGEWACHSENER ZEHENNAGEL
NARBENTHERAPIE
NARBENTHERAPIE NACH OP
previous arrow
next arrow
Slider

Steißbeinfisteln

Auch Sinus pilonidalis (dt. Haarnestgrübchen) genannt. Bei der Erkrankung der Steißbeinfisteln zeigen sich vielgestaltige klinische Bilder. Angefangen von kleinen nässenden Öffnungen (Fistelöffnungen) an der Hautoberfläche im Steißbereich bis hin zum wiederholt auftretenden akuten Abszess, kann dieses Fistelleiden eine deutliche Einschränkung der Lebensqualität bedeuten. Wie das klinische Erscheinungsbild ist auch die Therapie vielfältig. Von einer Laserepilation der Haare im Steißbereich zur Vorbeugung über das sog. „Pit picking“ (kleinflächiges Ausschneiden der Fistelöffnungen) bis hin zur radikalen Operation und Ausschneidung des gesamten befallenen Gebietes reichen die Therapien. Oftmals wird direkt an die radikale Ausschneidung eine plastische Deckung des geschaffenen Defekts angeschlossen.

Das wenig belastende Pit picking kann auf Wunsch in meiner Ordination in Lokalbetäubung durchgeführt werden. Zur Prophylaxe nach erfolgreichen Behandlungen biete ich eine Laserepilation des Steißbereiches an.

Oberflächenchirurgie

Diese reicht von Entfernungen von gutartigen Weichteilgeschwülsten (z.B. Lipome) bis hin zu Muttermalen und auch Entfernung von Brustbildungen bei Männern (Gynäkomastie).

Auch Operationen der Nagelorgane (z.B. eingewachsener Zehennagel) werden durchgeführt.

Diese sog. Oberflächenchirurgie wird teils stationär und teils ambulant durchgeführt. Auf Wunsch kann auch eine ambulante Operation in Lokalanästhesie im Eingriffsraum meiner Ordination erfolgen.

Narbentherapie

Narben können sowohl kosmetische, als auch medizinische Probleme (z.B. Juckreiz, funktionelle Beeinträchtigung)  bereiten. Hier kann mittles operativer als auch spezieller anderer Therapien (Laserverfahren, medikamentös) geholfen werden. Immer mehr zeigt sich, dass frühzeitig positiv in die Narbenbildung eingegriffen werden kann. So empfiehlt sich gerade bei frischen Operationsnarben eine frühzeitige Therapie, damit eine eventuelle kosmetisch nicht zufriedenstellende Situation verhindert werden kann (z.B. Narben am Hals nach Schilddrüsenoperation).

HAUT- UND  OBERFLÄCHENCHIRURGIE

STEISSBEIN FISTELN
LIPOM
GYNÄKOMASTIE
EINGEWACHSENER ZEHENNAGEL
NARBENTHERAPIE SCHILDDRÜSEN OP
NARBENTHERAPIE NACH OP
previous arrow
next arrow
Slider

Steißbeinfisteln

Auch Sinus pilonidalis (dt. Haarnestgrübchen) genannt. Bei der Erkrankung der Steißbeinfisteln zeigen sich vielgestaltige klinische Bilder. Angefangen von kleinen nässenden Öffnungen (Fistelöffnungen) an der Hautoberfläche im Steißbereich bis hin zum wiederholt auftretenden akuten Abszess, kann dieses Fistelleiden eine deutliche Einschränkung der Lebensqualität bedeuten. Wie das klinische Erscheinungsbild ist auch die Therapie vielfältig. Von einer Laserepilation der Haare im Steißbereich zur Vorbeugung über das sog. „Pit picking“ (kleinflächiges Ausschneiden der Fistelöffnungen) bis hin zur radikalen Operation und Ausschneidung des gesamten befallenen Gebietes reichen die Therapien. Oftmals wird direkt an die radikale Ausschneidung eine plastische Deckung des geschaffenen Defekts angeschlossen.

Das wenig belastende Pit picking kann auf Wunsch in meiner Ordination in Lokalbetäubung durchgeführt werden. Zur Prophylaxe nach erfolgreichen Behandlungen biete ich eine Laserepilation des Steißbereiches an.

Oberflächenchirurgie

Diese reicht von Entfernungen von gutartigen Weichteilgeschwülsten (z.B. Lipome) bis hin zu Muttermalen und auch Entfernung von Brustbildungen bei Männern (Gynäkomastie).

Auch Operationen der Nagelorgane (z.B. eingewachsener Zehennagel) werden durchgeführt.

Diese sog. Oberflächenchirurgie wird teils stationär und teils ambulant durchgeführt. Auf Wunsch kann auch eine ambulante Operation in Lokalanästhesie im Eingriffsraum meiner Ordination erfolgen.

Narbentherapie

Narben können sowohl kosmetische, als auch medizinische Probleme (z.B. Juckreiz, funktionelle Beeinträchtigung)  bereiten. Hier kann mittles operativer als auch spezieller anderer Therapien (Laserverfahren, medikamentös) geholfen werden. Immer mehr zeigt sich, dass frühzeitig positiv in die Narbenbildung eingegriffen werden kann. So empfiehlt sich gerade bei frischen Operationsnarben eine frühzeitige Therapie, damit eine eventuelle kosmetisch nicht zufriedenstellende Situation verhindert werden kann (z.B. Narben am Hals nach Schilddrüsenoperation).

Impressum Datenschutz
© 2020 - Dr. Manfred Nothnagel
Design, Redaktion, Programmierung - Medmentor e.U. -
Impressum Datenschutz
© 2020 - Dr. Manfred Nothnagel
Design, Redaktion, Programmierung - Medmentor e.U.